Kunststoffrecycling / Entlackung

Innovation mit der WIPAG Entlackungstechnologie

Die WIPAG-Entlackungstechnologie ermöglicht den Wiedereinsatz der Kunststoffe im werkstofflichen Kreislauf. Die Entfernung der Lackschicht ist nahezu 100%-ig. Die Thermoplaste können wieder bei der Herstellung der Originalteile eingesetzt werden.

Beispiel: Produktionsabfall

Lackierausschuss aus der Herstellung von Stoßfängerverkleidungen.

Mittels der von WIPAG entwickelten Entlackungstechnologie werden > 95 % des Lackes vom Kunststoff entfernt bevor das entlackte PP/EPDM mit neuester Filtertechnik  schmlezfiltriert wird – aktuell mit 80µm.

Durch diese innovative Technologie ist der Wiedereinsatz des Regranulates in Sichtteilen und wieder lackierbaren Bauteilen möglich.
Die Palette der entlackbaren Teile im Fahrzeugbereich ist umfassend und unabhängig vom Matrixmaterial:

  • Stoßfänger
  • Karosserieteile
  • Außenspiegel
  • softlackierte Innenraumteile

Beispiel: Aufbereitung von Altstoßfängern

Die Aufbereitung von Altstoßfängern ist heute sowohl technologisch als auch wirtschaftlich darstellbar und wird von WIPAG in großtechnischem Maßstab durchgeführt.

Durch verschiedene Trenntechnologien werden alle Fremdstoffe separiert, mittels der WIPAG-Entlackungstechnologie der anhaftende Lack ebenso wie Verunreinigungen aus der Nutzungsphase entfernt. Nachfolgende Schmelzefiltration samt Einstellung des Talkumgehaltes durch Compoundierung ergänzt das Verfahren.

Ergebnis:

Hochwertige Rezyklate aus Talkum-gefülltem PP/EPDM, die wieder zur Herstellung von Exterieurteilen geeignet sind.